Haben Sie Interesse an einer Vermittlung ?

Sie möchten gerne einem unserer Schützlinge ein zuhause geben, dann fordern Sie bitte per Email den Vermittlungsbogen an. Wir melden uns dann bei Ihnen und besprechen alles weitere.
Wir möchten ihnen hier noch einige Tips und Hinweise für die ersten Tage und Wochen geben.
Viele der Hunde und Katzen haben Schlimmes erlebt. Bitte geben Sie Ihnen die Zeit sich einzugewöhnen und überfordern Sie sie am Anfang nicht. Lassen sie ihnen die Zeit sich einzugewöhnen. Es ist ratsam, dass der Besuch erst etwas später kommt, der das neue Familienmitglied gerne kennen lernen möchte. Es ist schwer, das wissen wir auch, die Tiere danken es Ihnen aber.
Die Umstellung, neue Wohngegebenheiten, Umgebung, Jahreszeit, neue Gerüche, die Lebensgewohnheiten der neuen Familie, neues Futter und vieles mehr muss der Hund/ die Katze erst verarbeiten. Es kann sein, dass dadurch das Tier zuerst nicht stubenrein ist oder reagiert ängstlich auf fremde Geräusche wie Strassenverkehr oder Radfahrer, Jogger, Kinderwagen und ähnliches. Geben sie nicht sofort auf, lassen sie ihm etwas Zeit. Oftmals hat das Tier sich nach ca. 4 Wochen eingelebt und man merkt an kleinen Dingen die Fortschritte.

Wenn Sie Fragen haben, bitte melden, wir helfen gerne weiter.


Die Mittelmeerkrankheiten

Leishmaniose, Ehrlichiose und Babesiose und Filarien sind die bekannten Mittelmeerkrankheiten. Wir lassen unsere Hunde ab dem 6. Lebensmonat auf diese Erreger testen. Im Internet gibt es viele Informationen zu diesen Erkrankungen.
Die Babesiose ist eine Erkrankung durch die Auwaldzecke, die es inzwischen auch in Deutschland gibt. Die Erkrankung ist gut zu behandeln, wenn sie frühzeitig erkannt wird, danach geht es dem Tier wieder gut. Wird sie nicht behandelt, wird die Krankheit wahrscheinlich tödlich verlaufen. Erste Anzeichen, der Hund ist sehr schlapp, hohes Fieber er frisst nicht. Dann verfärbt sich der Urin schwarz /rot. Oft ist es dann zu spät. Bei den Anzeichen hohes Fieber und Mattigkeit zum Tierarzt gehen!
Filarien- mehrere verschieden Arten, meistens Diofilarien ( Herzwürmer), wird es nicht behandelt führt die Erkrankung durch Diofilarien zum Tod. Behandelt werden die Erkrankungen mit einer Injektion eines Antiparasitikums.
Ehrlichiose wird ebenfalls durch eine Zecke übertragen und ist eine Art bakterieller Erkrankung. Das Immunsystem und die weißen Blutkörperchen werden angegriffen. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika über mehrere Wochen.
Leishmaniose wird durch die Sandmücke übertragen, diese ist in den meisten südlichen Ländern heimisch. Zu den Krankheitsanzeichen gehören, ausgefranste Ohren, lange Krallen, Haarausfall um die Augen ( Brillenbildung), Nasenbluten, Geruchsbildung, Probleme mit inneren Organen, Hautveränderungen. Anzeichen für eine Erkrankung können z. B. sein, Durchfall, Lahmheit, Träge, Appetitlosigkeit.. Die Behandlung erfolgt meist mit einer Chemotherapie, aber auch mit Homöopathischen Nosoden wurden Erfolge erzielt. Ist ein Hund medizinisch eingestellt kann er ohne weiteres noch viele Jahre ein schönes Leben führen.
Eine Prophylaxe auch bei Reisen mit dem eigenen Hund in südliche Länder ist z.B. das Halsband Scalibor.
Wir haben hier einige Informationen für Sie aufgeführt. Bei Krankheiten gehen sie bitte zu ihrem Tierarzt. Informieren sie ihn auch bitte darüber wenn ihr Tier aus dem Süden stammt oder sie in südlichen Ländern im Urlaub waren.

Den Vermittlungsbogen schicken wir Ihnen gerne per Email zu: christel@kikis-pfotenhilfe.de

oder Sie laden sich diesen als pdf-Datei herunter: > Vermittlungsbogen < und senden ihn uns ausgefüllt per Mail oder Post zu!

Sie finden uns auch bei: www.Tiervermittlung.de

Tiere suchen ein Zuhause! Datenbank zur Vermittlung von Haustieren aus Tierheimen, Pflegestellen und von Privat.

ebenfalls bei:

foto
foto
foto





Falls Sie uns auf einer Webseite mit diesem Banner verlinken möchten, bitte den nachfolgenden Code in Ihre Seite kopieren: <br><a href="http://www.kikis-pfotenhilfe.de" target="_blank"><img src="http://www.kikis-pfotenhilfe.de/kikis.jpg" border="0"></a><br>

© Copyright 2010 - 2019......alle Rechte bei : www.kikis-pfotenhilfe.de....... Kontakt & Impressum & AGB's ......22.11.2019 - 21:56 Uhr